Der Verbrennungsprozess in den Wallas Produkten basiert auf laminarer Verbrennung. Im Gegensatz zu anderen Heizungen, welche oft laute, dröhnende Geräusche von sich geben, ist unser laminarer Verbrennungsprozess nahezu geräuschlos. Dadurch ist keine Dämpfung des Abgassystems nötig.

Zusätzlich dazu, dass die Heizung ihre Arbeit fast still verrichtet, ist der stattfindende Verbrennungsprozess auch sehr sauber. Dies erreichen wir durch die Erhaltung einer perfekten Balance zwischen Sauerstoff, Treibstoff und Temperatur im Brenner. Ein Wallas Gerät verbrennt bei jeder Leistungsstufe sauber, sie benötigen keine Selbstreinigungsläufe bei hoher Temperatur.
                 
 

 
Gleichmäßige und leise laminare Flamme 
Wallas Petroleumbrenner  
Wallas Dieselbrenner

Die 3 wesentlichen Elemente der laminaren Flamme

  1. Das erste wesentliche Element ist der Treibstoff. Dieser wird über eine Kraftstoffförderpumpe befördert. Eine solche Pumpe ist in jedem Wallas Gerät integriert, sie ist sehr tolerant gegenüber Spannungs- und Stromschwankungen und ausgesprochen leise. Sie befördert immer eine dosierte Menge an Treibstoff in den Boden des Brenners. (vgl. Nr. 1 in der Abbildung)

  2. Das zweite Element ist die Temperatur. In der Startphase wird die Zündtemperatur über eine Zündkerze erreicht. Sobald sich die Flamme entzündet, beginnt diese den Heizkörper zu erwärmen (vgl. Nr.2 in der Abbildung), und kurze Zeit später wird die Glühkerze ausgeschaltet. Der Heizkörper reflektiert die Hitze auf den Boden des Brenners, wo sie den flüssigen Treibsoff verdampfen lässt.

  3. Das dritte und letzte Element ist Verzögerung. In dem Brenner gibt es eine Verzögerungszone, hier markiert mit dem blauen Pfeil. Diese Verzögerung wird gebraucht, um lange Kohlenwasserstoffketten zu spalten. Diesel besteht aus deutlich längeren aromatischen Verbindungen als Petroleum und deshalb benötigt man mehr Zeit und höhere Temperaturen, um diese Ketten, für eine vollständige und saubere Verbrennung, komplett zu zerteilen.

     

Wallas reserves rights to make changes or corrections.